Aktuelles
25.09.2017
Großes Eisbeinessen - Oktober
Im Oktober, jeweils Mittwoch und Donnerstag ...mehr
 
25.09.2017
Wildwochen im November
04.11.2017 - 01.12.2017 ...mehr
 
Alle Artikel anzeigen
 

Nächste Veranstaltungen
Sonnabend, 28.10.2017
MARGA Bach - "Männer über 40! - Ja, wir brauchen Sie"
und nochmal …..ja, wir brauchen sie....mehr
 
Freitag, 03.11.2017
Die Kaktusblüte aus Dresden - "Doof sein ist schön!"
Bildung ist immer wieder ein großes...mehr
 
Alle Veranstaltungen anzeigen
 

Carlsburger Nachrichten
(Download: 16.21 MB)
 

Carlsburg
Dekoscheune
Panoramarestaurant Carlsburg auf FacebookPanoramarestaurant Carlsburg auf Twitter
Carlsburger Dekoscheune auf FacebookCarlsburger Dekoscheune auf Twitter
 

Carlsburg Newsletter
 
 
 

Jobs auf der Carlsburg
 
 
 
Schiffshebewerk Niederfinow - Anziehungspunkt vieler Besucher
 
 
Per Schiff in 5 Minuten von 0 auf 36 m Höhe bringt einem das Schiffshebewerk Niederfinow - ein technisches Wunder der Verkehrsgeschichte.
Es wurde in der Zeit von 1927 - 1934 für 27.5 Mio. Reichsmark aus gewöhnlichem Baustahl gebaut und löste die ehemalige Schleusentreppe ab, um die 36 Meter Höhenunterschiede des bekannten "Oder-Havel-Kanals" zu überwinden.

In einem riesigen Fahrstuhl ist ein Trog von 85 m Länge, 12 m Breite, 2.50 m Wassertiefe und 4.300 t Gewicht durch 256 Stahlseile mit Gegengewichten verbunden. Vier Elektromotoren von nur je 55 kW (z.B. vier Kleinwagenmotoren) genügen, um derart hohe Lasten in so kurzer Zeit zu bewegen. Das Schiffswerk Niederfinow hat heute eine große Bedeutung für die Schifffahrt und wurde als technisches Denkmal zum Anziehungspunkt vieler Besucher. Insgesamt 192 Zugseile halten den Schiffstrog und die entsprechenden Gegengewichte. Die Stahlseile haben einen Durchmesser von 52 mm und sind 56,7 m lang.

Das Schiffshebewerk Niederfinow ist täglich 24 Stunden in Betrieb; Besichtigungen sind täglich von 9.00 bis 18.00 Uhr auch ohne vorherige Anmeldung möglich.

Sie erreichen das Schiffshebewerk über die Autobahn A 11 bis Abfahrt Finowfurt; von hier nach Eberswalde-Finow; Bundesstraße 2, dann Abzweig nach Liepe; am westlichen Ortsausgang Abzweig zum Schiffshebewerk.

Wasser- und Schifffahrtsamt
Eberswalde
Grabowstraße 1
16225 Eberswalde-Finow
Tel.: 03334 2205355
 
 
 
www.carlsburg.de · All Rights reserved · Copyright 2001 - 2017 · Webdesign by Devcode · Impressum